Mikwe in Bosen

Das erste Bosener Frauenbad befand sich wie in Sötern im Keller der Synagoge. Das erste Badehaus wurde 1841 erbaut und genutzt. Es gab nur einen Raum, in dem der Heizkessel stand und die Badewanne in den Boden eingelassen worden ist. Um 1920 wurde das Badehäuschen verkauft. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude kann heute noch besichtigt werden.

 

Heutiger Zustand der Mikwe
Werbeanzeigen